Suchen
 
Die Bolzplatzkind GmbH übernimmt die Marke RetroStar Classic und ihren Geschäftsbetrieb. „Die vielleicht schönsten Fußballschuhe der Welt“, schrieb das Fußballmagazin 11Freunde einmal. 2012 hatte Markus Stolla das Unternehmen RetroStar Classic mit der Vision eines schnörkellosen Lederfußballschuhs, der die Einfachheit und Schlichtheit eines Kreisligaspielers widerspiegeln soll, gegründet.
Eher verflucht, als geliebt. Der in der Bundesliga 2017/18 eingeführte Videobeweis spaltet Fußballdeutschland. Gefühlt nur ein paar Wenige spüren sie, die Gerechtigkeit. Wenn ein Richter Urteile spricht, dann gibt es oft nur zwei Gefühle. Tiefe innere Befriedigung oder schmerzhafte Enttäuschung.
In neun Kategorien verleihen wir je einen Award für das "Bolzplatzkind des Jahres 2019". Durch die Sendung führen euch Laura Winter (Moderatorin) und Henoch Förster (Geschäftsführer Bolzplatzkind). Sie erläutern euch kurz, wer die Gewinner sind und warum wir uns für sie entschieden haben. Es ist uns sehr schwer gefallen, den "Richtigen" zu finden, den gibt es auch gar nicht.
Bei Real Madrid gilt er als der beste Deutsche, der jemals für die Galaktischen spielte. Besser als Netzer, Breitner und Stielike. Sein Spiel sei elegant und effizient, adelt ihn Fußballromantiker Zinedine Zidane. Er sehe alles, behauptet Trainer-Legende Jupp Heynckes. Heute wird der in Greifswald geborene Toni Kroos dreißig Jahre alt. Er ist eines der letzten Kinder des Sozialismus der DDR.
Auerbach. Am vergangenen Samstag fand hier das U16-Regionalliga-Spiel zwischen dem VfB Auerbach und Hertha BSC statt. Hertha-Trainer Sofia Chahed veranlasste, das Spiel vorzeitig abzubrechen. Der Vorwurf: rassistische Beleidigungen gegen seine dunkelhäutigen Spieler. Die Deutsche Olympische Gesellschaft in Berlin reagierte prompt mit dem Vorschlag, den Hertha-Nachwuchs für diese Aktion mit einer Fair-Play-Medaille auszuzeichnen.
Das Medienmagazin DWDL berichtet über den Einstieg von Amazon Prime ins Geschäft der LIVE-Fußballübertragung. Demnach soll der Streamingdienst erfolgreich auf das Paket A1 mit dem Topspiel am Dienstagabend geboten haben. 2021 soll es losgehen.
Das Abbrennen von Pyrotechnik im Stadion ist verboten. Stand jetzt. Seit Jahren werden die Leuchtfeuer der Ultras, insbesondere in Europa und im wahrsten Sinne des Wortes, heiß diskutiert. Doch nun steht eine in Dänemark initiierte Revolution bevor.
Es geschah vergangene Woche in Italien. Jugendtrainer Massimiliano Riccini und seine Jungs vom Klub Invictasauro gewannen mit 27:0 gegen Marina Calcio. So weit, so stark. Doch das sahen die Vereinsverantwortlichen ganz anders und entließen den Coach der „Erfolgs“-Kids prompt.
Frankfurt am Main. Die Duplizität der Ereignisse vergangener Jahre trieb einen Keil zwischen den gemeinen Fußballfan und den einst hochgelobten Deutschen Fußball-Bund. Es sind Korruptionsvorwürfe, unkontrollierte Kommerzialisierung und fehlende Fan-Nähe, die immer wieder zu hitzigen Diskussionen, vorrangig in den Sozialen Medien, zuweilen allerdings auch in den Stadien der Bundesrepublik ihren Höhepunkt finden.
Der 9. November ist für Deutschland ein Schicksalsdatum. Novemberrevolution, Reichspogromnacht und Fall der Mauer. An jenem Tag ging 1938 die Freiheit jüdischer Bürger im Deutschen Reich in Flammen auf. 51 Jahre später reißt das Volk in der DDR die Betonwände der Unterdrückung ein. Überwunden sind die Systeme des Schreckens mit ihren Dämonen der Diktatur.
Genau 31 Trainer hat der FC Bayern München seit Gründung der Bundesliga beschäftigt. Weitaus weniger als Schalke (54) und die Zweitplatzierten Fortuna Düsseldorf, FC Köln und Eintracht Frankfurt (48). Titel-Konkurrent Borussia Dortmund kommt auf 47 Trainer. Doch nun wird ein neuer folgen.
Du hast Lust über den Fußball zu schreiben, doch niemand gibt dir eine Plattform? Das hat ein Ende. Denn wir geben dir die Chance, freier Redakteur bei Bolzplatzkind zu werden.